Growth

Easy to Remember

Das waren die Künstler

Der Moderator:

Christopher Posch:

Christopher Posch

Als Anwalt hat er sich einst selbstständig gemacht und für das Recht anderer gekämpft. Dieser Kampf hat Christopher Posch ins Fernsehen geführt und in ganz Deutschland bekannt gemacht. Auf RTL war er unter anderem in den Sendungen „Staatsanwalt Posch ermittelt“ oder „Das Jugendgericht“ zu sehen. Auftritte leistet er unter anderem in „Unter uns“ und „Alarm für Cobra 11“. Doch auch den Comedy-Bereich ist Christopher Posch nicht fremd. Denn seit dem Jahr 2013 tritt er regelmäßig in der Comedy-Show „Mario Barth deckt auf“ auf und präsentiert Steuerverschwendungen. Kein anderer steht also für die Verbindung von ernsthaften Recht und Humor in der deutschen Medienlandschaft. Und so wird er gekonnt in dieser Mischung die Comedy-Gala moderieren.

Zur Homepage

Die Künstler

2014 11 19 Der Tod 003Der Tod: 

Der Sensenmann präsentiert Ausschnitte aus dem Erfolgsprogramm „Mein Leben als Tod“ sowie aus dem kommenden neuen Programm „Happy Endstation“.

Nach seinem mehrfach ausgezeichneten Soloprogramm „Mein Leben als Tod“ widmet sich der Sensenmann in seiner neuen Show "Happy Endstation" dem unausweichlichen Übergang auf die andere Seite. Und zeigt auch da: Alles halb so schlimm, wenn man nur mal drüber gesprochen hat. Erleben Sie eine Schnupperfahrt auf der „MS Jordan“, staunen Sie über Preisvorteile der Nirvana-Fernbusse und lernen Sie die restlichen Werte des Feierabendlandes kennen. Happy Endstation – ein Last-Minute- Reiseführer. Von Wolke sieben bis Teufels Küche, vom jüngsten Gerücht bis zur barrierefreien Himmelsleiter: Es warten Ausflugstipps für jedermann.

Die Image-Kampagne des Todes geht endlich in die nächste Runde. Denn nur ER weiß, wann Schluss ist. 

Die Jena-Premiere des vollständigen Programmes wird es erst am 17. Februar 2017 geben!

Zur Homepage 

Sybille Bullatschek:

SybilleKommen Sie ins Altersheim. Jetzt! Die sympathische Schwäbin Sybille Bullatschek ist Altenpflegerin mit Leib und Seele. Mit Ehrlichkeit, einer großen Portion positiver Energie und einem Quäntchen Naivität nimmt sie den Zuschauer mit, in ihren Alltag ins Altenheim. Und der ist alles andere als langweilig! Erleben Sie das Sommerfest mit Hüpfburg und Bullriding oder machen Sie bei der wöchentlichen Rollator-Ralley mit – in diesem Heim ist nichts unmöglich! Selbst am Tag der Begegnung versucht Sybille mit noch Gutes zu tun und lädt eine Jugendgruppe aus der städtischen JVA zu einem geselligen Doch auch kabarettistische und vor allem aktuelle Themen wie der “Pflege TüV” und der Pflegekräftemangel werden an diesem Abend nicht ausgespart und humorvoll auf die Schippe genommen. Dabei schafft sie gekonnt den Spagat zwischen erstklassiger Unterhaltung und dem sensiblen Thema der Altenpflege. Es geht aber nicht nur um Berufliches. Sybille gewährt auch einen Sie outet sich als größter PUR Fan der Welt, und erzählt begeistert von den verrückten Aktionen, die sie schon unternommen hat um ihr Idol, Hartmut Engler, zu treffen. Solange dieser jedoch ihren Annäherungsversuchen erfolgreich ausweicht, sucht sich Sybille ihren „Zukünftigen“ woanders. Im Publikum. Am Ende des Abends werden auch Sie rufen: Sybille, bitte pflege mich!

Zur Homepage 

Quichotte:

Quichotte

Er ist Autor, Stand-up Künstler, Slam Poet und Rapper aus Köln. Aufgewachsen am Rande der Rheinmetropole entdeckte er früh die Liebe zum gesprochenen und geschriebenen Wort und begann mit 14 Jahren die ersten Rapsongs aufzunehmen. Während des Studiums fand Quichotte den Weg auf die Poetry Slam Bühne und gewann 2010 und 2011 den Titel des Rapslam Meisters im Rahmen der Deutschen Poetry Slam Meisterschaften. Im Jahr 2012 trat er zum ersten Mal in einer Comedyshow auf und konnte den Nightwash-Talent-Award gewinnen. Zusammen mit seinem Kollegen Patrick Salmen brachte er 2013 das Rätselbuch „Du kannst alles schaffen, wovon du träumst. Es sei denn es ist zu schwierig“ beim Lektora-Verlag heraus, es folgen „Die Letzten werden die Ersten sein. Es sei denn, sie sind zu langsam“ (2014) und „Es steht alles auf der Kippe“ (2015). Im Zuge ihrer erfolgreichen Deutschlandtour gründeten die beiden das Rap-Projekt „Der Schreiner und Der Dachdecker“. In seiner Bühnenshow werden die urbanen Rhytmen des Hip Hop mit Stand-up Elementen, skurrilen Geschichten und ernsten Spoken-Word-Texten gemischt. (Quelle: http://quichotte.net/ueber-mich/)

Zur Homepage

Stefan Danziger:

Stefan Danziger 136B Foto Paul Schimweg

Seinen Stil erlernte er auf den Straßen Berlins. Als Tourguide und – überraschenderweise – in der englischen Standup Szene Deutschlands. Und dann auch beim Edinburgher Fringe Festival. Charmant und schlagfertig zieht er Wissenswertes ins Absurde. Geboren in der DDR, aufgewachsen in der Sowjetunion, kehrte er aus Russland zurück nach Berlin-Wedding. Keines der Länder, in denen er lebte, gibt es heute noch. Was wird jetzt aus Berlin?

Zur Homepage

Hauptwachtmeister Löffler auf Streife!

loeffler fotos 3

Lothar Löffler - Sachbearbeiter des Jahres 1972 mit leichtem Hang zur Besessenheit, übermotiviert aber unterbelichtet, ist allzeit bereit, die Welt vor Recht und Ordnung zu bewahren. So stellt er das neue Alkoholtestgerät der Polizei vor, mosert über seine vermeintlich unfähige Kollegin "Uschi" und hat jede Menge vergnügliche Geschichten aus seinem Beamtendasein zu erzählen. Mehr Spaß als die Polizei erlaubt!

Zur Homepage

Die Octavians

octavians

Die Octavians gehören zu den bekanntesten Vokalensembles Deutschlands. Sie sind mehrfacher Preisträger verschiedener A-cappella-Wettbewerbe und brillieren mit ihrer Vielseitigkeit und ihrer stimmlichen Homogenität. Sie beherrschen zudem die Gratwanderung zwischen humoristischem und geistlichem Liedgut. Eine der Besonderheiten des Ensembles besteht darin, dass es über gleich 3 Countertenöre verfügt, welche der Gruppe eine unverwechselbare Klangfarbe verleihen und ihr auf diese Weise ermöglichen, ein Spektrum vom höchsten Sopran bis zum tiefen Bass zu intonieren. So können sie unter anderem auf den Sieg beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Jahr 2010 zurückschauen und traten bereits im Auftrag der Jenaer Philharmonie, des Thüringer Kultusministeriums oder des Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf.

Internationale Konzerte wie z.B. die im Februar 2015 in Tunesien gegebenen Konzerte, wo die Octavians für das Goethe-Institut als „Kulturbotschafter“ Deutschlands unterwegs waren, zeigen ihre Präsenz über Landesgrenzen hinaus. Andere Tourneen führten die acht Sänger bereits quer durch Europa, so z.B. in die Schweiz, nach England, Italien, Spanien, Schweden und Frankreich.
Aktuell sind drei Tonträger erschienen, das neuste Album kam im vergangenen Jahr unter dem Namen „Es naht ein Licht“ heraus. Derzeit arbeitet das Vokalensemble am Jubiläumsprogramm anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Gruppe.

Zur Homepage

Artistikstudio Toledos

Das Artistikstudio zeigt außergewöhnliche Bühnendarbietungen der gehobenen Unterhaltungskunst für Events jeder Art. Fester Bestandteil: Akrobatik, Equilibristik, Pyramidenbau, Jonglagen und weiteren artistischen Künsten. Damit hat sich das Studio in den vergangenen Jahren 

einen Namen über die Stadtgrenzen Jenas hinaus gemacht. Das Artistikstudio TOLEDOS war unter anderem Gast zur Europameisterschaft im Tanzen 2013und zum Ball des Thüringer Sports 2014. Der Auftritt entführt den Zuschauer in eine Welt voller Akrobatik. 

 

Zur Homepage 

  

Bewegungsküche Jena

Die Bewegungsküche ist auch im zehnten Jahr kein Stück routinierter geworden. Sie wollen ihre Spontanität nicht verlieren, denn das Leben hält so viele tolle Momente bereit. Z.B Begegnungen mit denen man nie gerechnet hätte ziehen Kooperationen nach sich, die für alle Beteiligten einen Mehrwert schaffen.
Der Verein, ansässig in Jena Lobeda-Ost, arbeitet mit Kindern und Jugendlichen jeder Couleur in kreativen Prozessen an verschiedenen Themen. Die Ausdrucksform ist Tanz und Musik aber auch Malerei und anderes.
Der Tanz ist eine zusätzliche Art sich auszudrücken. Manchen gelingt es erst dadurch überhaupt seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Agressiv, sanft, leicht, schnell,langsam, beschwingt kann Tanz sein. Botschaften werden entsendet, er berührt und lässt Phantasie zu.
Es ist ihnen ein großes Anliegen und eine Herzensangelegenheit, mit dem was sie lieben, anderen Menschen zu helfen. So werden auch die zu Helfern, denen einst geholfen wurde. Nehmen und Geben. Ein so einfaches Prinzip.

 

Zur Charity-Comedy-Gala wird die Bewegungsküche eine extra komponierte, zusammengestellte und eingeprobte Performance bieten: Das Programm "Alive" feiert Premiere. Mit dabei sind auch der Sänger und Songwriter aus Leipzig Imad Schahin sowie die Tuchgruppe "Arte en Vivo" rund um Ina Riedel.

 

Zur Homepage